Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Hallo alle zusammen,

      ich wollte mal fragen, ob jemand sich damit auskennt, welche Energiereichen und lang haltbaren Nahrungsmittel mit wenig Gewicht man ohne einen Kochvorgang zur Not essen kann.

      Mir hat mal jemand erzählt, dass zum Beispiel Reis (wenn man ihn feucht macht) auch bei Körpertemperatur quellen kann, man müsste ihn also im Prinzip nur am Körper tragen und müsste so im Notfall kein Feuer machen.

      Außerdem sollen Nudeln auch nach einer gewissen Zeit vom Körper gut umgesetzt werden können, wenn man sie in Wasser einlegt und quellen lässt.

      Wie ist das nun? Kann man diese Lebensmittel auf ohne einen Kochvorgang so zum Quellen bringen, dass sie vom Körper verdaulich sind und man genauso viel Energie aus ihnen gewinnen kann wie gekocht? Ich kenn mich da ehrlich nicht aus und würde das gern mal wissen.

      Vielleicht kennt ihr ja auch andere Lebensmittel wo das klappt... Linsen, irgendwelche Bohnen oder so. Solche Lebensmittel sind halt Energiereich und wiegen fast nichts, also sind sie ideal für Ausflüge, aber auch als Notration für Zuhause geeignet.

      Gruß
      Andi
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Also mit Teigwaren klappt es ganz gut, ca. 3std. bei Körperwärme.
      Aber ich bin nicht wählerisch :oops: neues Teigwaren-Erlebniss!
      Allerdings hab ich keine Ahnung ob der Körper so genau so viel aus den Teigwaren ziehen kann wie wenn sie heiss gekocht werden.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Hi !
      Hier also gebe ich als Neuer im Forum das erste mal meinen BC-Senf dazu. Zur Frage: Ja, sowohl mit Reis als auch mit Nudeln ist das im Prinzip theoretisch möglich aber ...
      - das Einweichen dauert extrem lange (evtl. 2 Tage)
      Das Nahrungsmittel ist wahrscheinlich verdorben bevor du es
      nutzen kannst.
      - das schmeckt, wenn überhaupt nutzbar, ziemlich grauenhaft.
      ... ich habs mal probiert !
      Mein Rezept: Flaschenreis
      Das benötigt wenig Zeit und wenig Energie / Brennstoff funktioniert gut und schmeckt prima.
      Morgens 80g Reis mit 250 ml Brühe Brühwürfel 1x kurz aufkochen und dann in einen vorgewärmten, gut verschließbaren Thermobecher /Thermosflasche geben. Wenn du Mittagrast machst ist dein Essen perfekt gar und fertig. Funktioniert auch mit Nudeln. diese aber ca. 3 Min ankochen.
      Weiterer Tipp: Haferflocken portionsweise mit Zucker, Kakaopulver und evtl. Rosinen abpacken.Kann man sehr schön warm essen (mit kochendem Wasser übergießen)oder eben kalt mit Wasser zu einem dicken Brei anrühren. Auch hier etwa 15 Min. quellen lassen. Das ist besser für die Verdauung. Haferflocken haben einen sehr guten Nährwert und reichlich Vitamine.
      So, das waren meine Tips. Versuch macht klug. probiers mal aus.

      Grüßung aus Berlin
      Bernd
      <<< BUSCHFUNK >>>
      FreeNet Kanal 4 , PMR446 Kanal 4 , CB Kanal 4 FM , AFu 145.500 MHz FM
      Anruf und Hören immer 3 Minuten ab der vollen und halben Stunde
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Spannend.

      100gr Nudeln roh = 350kcal, 70gr Kohlehydrate, 13gr Protein
      100gr Linsen getrocknet = 275kcal, 50gr Kohlehydrate, 20 gr Protein
      100gr Reis, trocken = 345kcal, 74gr Kohlehydrate, 7gr Protein

      Trocken würde ich das Zeug nicht esse. Eingeweicht? Hülsenfrüchte sicher nicht (ausnahmen bestätigen die Regel, s.u.), Nudeln vielleicht, Reis eher auch nicht.

      Wenn ich Wasser, habe ich auch Feuer zum Kochen. Feuer geht immer. Wenn ich beides nicht habe würde ich auf andere Nahrungsmittel zurückgreifen:

      Erdnüsse (auch 'ne Hülsenfrucht) 100gr = 561 kcal, 8gr Kohlenhydrate 25gr Protein
      Paranüsse 100gr = 685 kcal, 15gr Kohlehydrate, 5gr Protein
      Haferflocken, schmelzend 100gr = 362 kcal 56gr Kohlenhydrate, 14gr Protein
      Vollmilchschokolade 100gr = 525 kcal, 55gr Kohlenhydrate, 6gr Protein

      Fazit: Bei gleichem Gewicht höhere Energiedichte, bei der Haltbarkeit sollte es auch keine Nachteile geben (Schokolade mind. 6 Monate). Müsliriegel geht immer.
      Dies ist eine Signatur
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      als alter Chinese kann ich das mit dem Reis schon mal bestätigen!
      In schlechten Zeiten haben die Chinesen immer schon weißen Reis einfach in den Mund gesteckt, möglichst lang aufgeweicht - das wird süß, also schon im Mund umgewandelt - da gibt's auch keine Verdauungsprobleme.

      Mit Nudeln wär ich da vorsichtig.

      Theroetisch: alles, was mit Aufgießen von heißem Wasser essbar ist, könnte auch im Mund aufgeweicht werden, also
      - Schmelzflocken (Babynahrung oder Hafer Schmelzflocken)
      - Kartoffel-Pü Pulver (das hab ich jetzt noch nicht ausprobiert, ist nur Theorie)
      - Milchpulver
      also, was vorher essbar war und dehydriert wurde.

      Der Tipp mit den Nüssen ist natürlich gut - und Pemmikan...
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Als Notnahrung habe ich immer ein Pack Datteln und ein Pack Cashewkerne mit dabei, den Rest findet man in der Natur, ohne es mittragen zu müssen! Sogar im Winter findet man was, wenn man weis wo suchen. Datteln sind auch praktisch um arg bittere Wurzeln oder Tierchen zu versüssen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Danke für die bisherigen Antworten von euch.

      Das mit den Nüssen der Schokolade und den Haferflocken (Energiemenge auf 100g) stimmt sicher (könnte man auch Honig und Zucker und viele andere Produkte mit dazunehmen), aber diese Nahrungsmittel machen (ausgenommen die Haferflocken) nicht wirklich satt und sind (außer die Haferflocken) auch sehr preisintensiv, also nicht unbedingt in größeren Mengen erschwinglich und sie verderben innerhalb relativ kurzer Zeit (außer die Haferflocken), wenn man sie mit Nudeln, Reis, Linsen vergleicht.

      Bei Haferflocken seh ich das Volumen im Verhältnis zum Gewicht als Problem - 10 Kilo Haferflocken nehmen deutlich mehr Raum ein als die Gleiche Menge an Reis, Nudeln oder Linsen. An und für sich wären sie aber trotzdem gut geeignet, weil sie sehr lang haltbar sind.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Ich hab neulich beim Einkaufen gesehen, dass es von Knorr dehydrierte Linsensuppe gibt, muss man nur noch mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen. War gar nicht mal teuer. Vielleicht wäre das ja was für Dich.
      “No living man may hinder me!” - ”But no living man am I! You look upon a woman. Éowyn I am, Éomund’s daughter. You stand between me and my lord and kin. Begone, if you be not deathless! For living or dark undead, I will smite you, if you touch him.”
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      hmm, weiß nicht, ob die Rechnung so aufgeht...

      Aus 250 g Hafer-Schmelzflocken kannst Du locker 5 volle Mahlzeiten zubereiten, weil die ja mehr aufquellen unter Wasserzugabe - viel mehr als Reis oder Linsen, die erst beim Kochen mehr quellen, richtig?!
      Bin da kein Spezialist, aber ein Reiskorn ist ein Reiskorn bleibt ein Reiskorn - da quillt nicht so viel wie bei Schmelzflocken ohne Kochen.

      Nur aus Erfahrung von zu Hause:
      - 2-3 Löffel Schmelzflocken ergeben einen Teller Brei unter Zugabe von ein Bisschen warmen Wasser
      - für einen Teller Reis musst Du 1 Tasse Reis in zwei Tassen Wasser 10 min. kochen

      Oder sehe ich da was falsch?
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Denke schon, dass du das richtig siehst, bloß nehmen Haferflocken im trockenen Zustand mehr Raum ein, was ja nicht unwichtig ist, wenn man die im Gepäck dabei hat in größeren Mengen.
      Dass Haferflocken dafür mehr satt machen, das kann sein... das muss ich ehrlich mal probieren.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Reis und Nudeln usw. - verwertbar ohne Kochvorgang?

      Mir ist noch was zu Hülsenfrüchten eingefallen.

      Die Mexikaner machen Mus aus schwarzen Bohnen. Ob man die getrockneten Bohnen mahlen kann und dann anrühren wäre ein Versuch wert. Erbswürste und Erbspüree sind im Grundsatz auch nichts anderes, ob die vor der Trocknung gegart werden weiß ich nicht.

      Was auch gehen könnte ist Hummus und Tahina, wobei auch die Kichererbsen vorher gekocht werden. Kichererbsen werden auch geröstet verkauft (roh sind sie giftig), also könnte man sie ohne Wasser aber mit Feuer zubereiten, wenn man nicht gleich geröstete kauft.
      Dies ist eine Signatur