Mückenstiche die nicht mehr jucken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Hallo alle Bushcrafter,
      Mich hat eins dieser fiesen Biester gestochen und es juckt einfach
      sehr unangenehm, weiß vielleicht einer ob man irgendwas drauf machen kann das es nicht mehr so grässlich juckt *kratz kratz* .

      PS: Ich habe schon geguckt ab es das Thema in diesen Forum gibt habe aber nichts gefunden.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Der "Cobra-Stichheiler", der bringts !!
      Hier der Link:

      globetrotter.de/shop/pflegemit…stichheiler-cobra-100808/

      Gibts aber anderswo auch etwas günstiger. Ich hab das Teil seit Jahren, und bin begeistert. Wenn man es früh nach dem Stich benutzt, dann juckts auch gar nicht. Ansonsten hilft es aber auch super.
      Meine Freundin nutzt ihren übrigens auch gegen Herpes. Tut zwar an der Lippe echt fies weh, aber lindert und fördert die Heilung.
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Ich halte Zigarettenglut dicht dran, die Hitze zersetzt die Enzyme, die fuer den Juckreiz verantwortlich sind. Rauchen gefaehrdet Ihren Juckreiz :twisted:

      gruss
      couchcamper
      ‹Soltau statt sautoll!›
      Wir sind so gerne in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat. (Nietzsche)
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Ich bin eher fürs Kühlen.
      Egal ob mit Eiswürfeln (diese nicht direkt auf die Haut geben, sondern ein dünnes Baumwolltuch dazwischenlegen). Die Kälte lindert die Schwellung und den Juckreiz.

      Ich frag mich nur so ein bissel...WO gibts jetzt Stechmücken :?: :mrgreen:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Die Zigarettenglut wirkt in etwa wie der Cobra Stichheiler.
      Eigener Speichel kann helfen weil da auch schon Antihystaminika drin sind ( hoffe des schreibt man so), ansonsten nehm ich immer Tigerbalsam finde der wirkt super.

      Gruß Mo
      „Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“

      Billy Wilder
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Tigerbalm hilft...

      PoiSian hilft (auch ätherische Öle..)

      Zwiebel hilft...insbesondere auch bei Wespen- und Bienenstichen...

      Feuerzeug oben die Metallkappe heiss werden lassen und draufdrücken hilft...

      Bei üblen Stichen (wirklich sehr selten) lass ich mich dazu hinreisen meine meist mitgeführten Schwedenkräuter auszupacken und draufzutupfen.... hilft bei mir sehr gut....
      Paar Tropfen für den Stich - paar Tropfen für den Gestochenen.. :mrgreen:

      Wegerich kann helfen...

      Oder einfach ignorieren... hilft auch... ;)

      Jammern: Hilft nicht....
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      Also....

      "Regenpfeifer" schrieb:


      ...ich soll mal das homöopatische Mittel "Apis" ausprobieren, aber damit habe ich noch keine Erfahrung!...

      Apis (am besten D12) sind Globuli (=Kügelchen), einfach mal besorgen
      (kleines Fläschchen in der Apotheke) und im Fall des Stiches 5-7 Globuli auf der Zunge zergehen lassen / lutschen. Evtl widerholen.
      So gewinnst du an Erfahrung mit dem Wirkstoff von Apis mellifica (=Honigbiene) ;)

      "Freundlicher" schrieb:


      ...Der "Cobra-Stichheiler", der bringts !!...

      30 Euro und Batterie-Notwendigkeit für bzw. gegen Mückenstiche..?? :shock:

      "MoOoB" schrieb:


      ...weil da auch schon Antihystaminika drin sind ( hoffe des schreibt man so)...

      Antihistaminika...wenn du schon fragst... ;)
      Inhaltlich ist das so nicht ganz richtig, aber der Speichel kann antientzündlich wirken, das meinst du wohl.

      Wenn wir schon bei med. Wirkstoffen sind - ein klein wenig Fenistil-Gel hilft oft (kühlend, Juckreiz lindernd, antiallergisch...).
      Vor allem starkes Kratzen (Finger im Wald...) mit dem Risiko einer Haut-Infektion vermeiden.

      "Lars" schrieb:

      Ertrag's einfach wie ein Mann!

      Ausbrennen mit Schwarzpulver? Feuerstahl ist ja am Mann... :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      "Freundlicher" schrieb:

      Der "Cobra-Stichheiler", der bringts !!
      Hier der Link:

      globetrotter.de/shop/pflegemit…stichheiler-cobra-100808/

      Gibts aber anderswo auch etwas günstiger. Ich hab das Teil seit Jahren, und bin begeistert. Wenn man es früh nach dem Stich benutzt, dann juckts auch gar nicht. Ansonsten hilft es aber auch super.
      Meine Freundin nutzt ihren übrigens auch gegen Herpes. Tut zwar an der Lippe echt fies weh, aber lindert und fördert die Heilung.



      Ein Feuerzeug kostet 50 Cent, ist nicht mal halb so gross, braucht zwar Gas aber keinen Strom.... und macht genau das gleiche... ;)
      Hitze wirkt aber meist nur relativ schnell nach dem Stich...
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Mückenstiche die nicht mehr jucken

      "shamanironheart" schrieb:

      Ein Feuerzeug kostet 50 Cent, ist nicht mal halb so gross, braucht zwar Gas aber keinen Strom.... und macht genau das gleiche... ;)
      Hitze wirkt aber meist nur relativ schnell nach dem Stich...



      Die Methode mit dem Feuerzeug funktioniert schon, allerdings lässt sich die Temperatur nicht besonders gut dosieren. Das kann auch mal zu einer fiesen Brandblase führen!

      Beim Cobra-Stichheiler hat man den Vorteil das es 2 Stufen (je nach Schmerzempfinden) gibt. Dabei wird durch die Elektronik im Gerät die gewählte Temperatur über eine feste Zeit gehalten. Dadurch dringt die Wärme tiefer ins Gewebe ein als mit dem Feuerzeug. Sobald die Zeit abgelaufen ist piept das Gerät und signalisiert das Ende der "Behandlung".

      Ich habe den Cobra-Stichheiler auch schon vor ein paar Jahren für meine Familie und mich gekauft.
      Nachdem wir bei einer Reise durch Vietnam einige böse entzündete Stiche hatten wollten wir eine "chemiefreie" Möglichkeit gegen den infernalischen Juckreiz haben.
      Mittlerweile möchte von uns keiner mehr das kleine Wunderteil missen! :roll:
      Durch die Hitze an der Spitze des Gerätes wird nämlich das Histamin im Stich zerstört (Eiweißverbindung--> gerinnt über 45°C) und der Juckreiz verschwindet fast komplett.
      Das heißt kein aufkratzen des Stiches und somit auch keine Infektion.

      Klar geht's zur Not auch mit dem Feuerzeug, aber der Stichheiler funktioniert einfach besser und zuverlässiger!
      Bei unserem Junior heißt das Ding übrigens nur "der Bruzzler"... ;)
      Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
      (Antoine de Saint- Exupéry, 1900 - 1944)