Mora vs. Böker Magnum Nordic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      Hallo Forengemeinde,

      hat hier schon jemand die Gelegenheit gehabt einen Vergleich zwichen Moramesser und Böker Magnum Nordic Messer anzustellen?

      Ich bitte euch auch darum nciht zu schreiben alle beiden Messer sind Mü.... oder Schei....., kauf die lieber ein .......

      Die Pfadfindergruppe meine Sohnes wollen sich ein paar preiswerte Messer zu legen. Daher bitte ich dies zu berücksichtigen.
    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      Zum Vergleich kann ich nichts beitragen aber ich kann mittlerweile sagen daß die Mora's die ich bei Bauhaus gekauft habe echt toll sind. Hab gestern mal von einem getrockneten Stück Birnbaum einen Teil abgehackt (batoning-style) und danach daran herumgeschnitzt. Grobe wie auch feine Arbeiten, alles war mit dem Mora möglich und die Schnitthaltigkeit der Carbonstahlklinge ist auch überraschend gut.
      Hab den Klingenrücken auch noch ein wenig abgefeilt um eine scharfe Kante zu haben über die ich den Feuerstahl ziehen kann, funktioniert auch gut.
      Das Bauhaus-Logo auf der Scheide kann man anscheinend mit Nitroverdünnung entfernen und rot finde ich ganz praktisch, so lassen sich Messer und Scheide leichter wieder finden wenn mal ein Teil runterfällt.
      Ich meine für 6€ gibts nichts vergleichbar brauchbares.

      Grüße,
      Günther
    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      Der Stahl vom Böker ist mies !

      Klare Empfehlung für Mora , egal ob 12c27 oder Carbon-Stahl.

      Eichi - das Bauhausmesser kostet inzw. 7.95€ - die haben gemerkt daß die gefragt sind, ich hab meine noch für 4.95€ gekauft :mrgreen:

      Was ich auch gerne für solche Gruppen empfehle sind die Handwerkermesser von Hultafors, für wenig Geld viel Messer, und die Klingen sind idR dicker als bei den Moras.

      Was ich vor einiger Zeit bei Bahco mal mitbestellt habe ist das Tischlermesser für knapp 10€ -- ebenfalls gut und in knalloranger "Neverlost-Edition" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      Danke fürs verlinken Pulsar - krieg ich mit dem Anroid nicht hin !
      Das Bahco ist absolut signalgrellknallig Orange !

      Das verlierst nicht so schnell ! :mrgreen:
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      Mit der Boker habe ich keine erfahrung.
      Beim Mora weiss ich wie weit der 'tang' in der griff geht, also wie strak das messer ist. Beim Boker weiss ich dass nicht.

      Deshalb wúrde ich jetzt für mora wahlen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      HHi,
      ich habe sowohl einige Moras als auch ein Nordic.
      Mir gefallen die Moras (Companion und Forest) viel besser!
      Stahl und auch Anschliff sind einfach was ganz anderes bei den Moras.
      Von dem Nordic war ich eher enttäuscht. Nehmen das zum schleifen üben...
      Gruß
      J.W.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Mora vs. Böker Magnum Nordic

      Magnum sind ohnehin nur gelabelte Ware von jemand anders, rein optisch erinnerts an ein Mora. Und bei Magnum ist prinzipiell JEDES Messer aus "440er Stahl", auch wenn in Wirklichkeit was ganz anderes drin ist -.-

      Vorsichtshalber würd ich aber direkt zum Mora greifen, da weiß man was man hat, ein günstiges Arbeitsmesser.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.