Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      Hallo alle zusammen,

      mir ist bewusst, dass man Singvögel nicht fangen darf, aber ich wollte fragen wie man sie im Notfall zubereitet usw. und was man beachten muss?

      Im Prinzip sollte man ja bei gefangenen Vögeln nicht die Haut abziehen, weil so wertvolles Fett verloren geht, aber gerade bei Singvögeln bin ich mir nicht sicher, ob es da sinnvoll ist sie zu rupfen.

      Ich frag mich auch, ob man da teilweise (wie bei Mäusen) die Knochen mitessen kann, ich denke ja eher nicht, weil die ja hohle Knochen haben und man sich verletzen könnte, aber sicher bin ich mir da auch nicht wirklich.

      Außerdem frag ich mich auch, ob es mitunter ungenießbare Arten gibt, man findet in Hinsicht "Singvögel als Nahrung" nichts im Netz.

      Außerdem frag ich mich, ob es sich bei einem Spatz nicht eher lohnt ihn auszukochen als ihn überm Feuer zu braten... ist natürlich auch immer situationsabhängig, aber so von der Energieausbeute kann da vielleicht jemand auch einen Tipp geben.

      Danke für die Hilfe
      Andi
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Singvögel/heimische Vögel

      "Lumosianer" schrieb:

      Hallo alle zusammen,

      .....
      Außerdem frag ich mich auch, ob es mitunter ungenießbare Arten gibt, man findet in Hinsicht "Singvögel als Nahrung" nichts im Netz.
      .....

      Andi


      Warum wohl?
      Als Naturschützer kann ich nur sagen "alle Singvögel sind ungenießbar"! Das ist meine Meinung.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Singvögel/heimische Vögel

      @ Snorre und jcornelius6

      Er hat doch gefragt im NOTFALL!!!!!!

      Daher ist seine Frage doch OK!

      In einer Notsituation ist doch alles essbar. Auch die schönen Sinnvögel.

      Sorry, ich kenn mich mit Vögel mal gar nicht aus und kann dir daher keinen befriedigende Aussage geben.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Singvögel/heimische Vögel

      @ jcornelius6 und Snore,

      das mit dem Thematitel stimmt, ich kann das leider nicht nachbearbeiten.

      Zum Thema: stellt euch vor ihr seid wirklich mal irgendwo in Skandinavien unterwegs oder halt wo anders wo man wirklich in Notlagen geraten kann, also es ist ein realer Notfall... also in so einer Situation esse ich auch Singvögel, für mich gibts da in der Hinsicht auch keine "moralischen" Schranken,die sind für mich dann genauso gut wie jedes andere Tier was sich fangen lässt. Ich bin kein Italiener oder Franzose (also mach das nicht aus Tradition), mich interessiert das schlichtweg, weil Singvögel ehrlich gesagt häufiger zu sehen sind als Mäuse und Ratten und im Notfall die Wahrscheinlichkeit unter Umständen größer ist ein paar Singvögel zu fangen als ein paar Mäuse oder Ratten.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Singvögel/heimische Vögel

      "Lumosianer" schrieb:

      @ jcornelius6 und Snore,

      das mit dem Thematitel stimmt, ich kann das leider nicht nachbearbeiten.

      Zum Thema: stellt euch vor ihr seid wirklich mal irgendwo in Skandinavien unterwegs oder halt wo anders wo man wirklich in Notlagen geraten kann, also es ist ein realer Notfall... also in so einer Situation esse ich auch Singvögel, für mich gibts da in der Hinsicht auch keine "moralischen" Schranken,die sind für mich dann genauso gut wie jedes andere Tier was sich fangen lässt. Ich bin kein Italiener oder Franzose (also mach das nicht aus Tradition), mich interessiert das schlichtweg, weil Singvögel ehrlich gesagt häufiger zu sehen sind als Mäuse und Ratten und im Notfall die Wahrscheinlichkeit unter Umständen größer ist ein paar Singvögel zu fangen als ein paar Mäuse oder Ratten.


      Ist ja ok. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
      Wie gesagt das ist halt meine Meinung.
      Ich kann mich da auch nicht soweit reindenken.
      Ich hoffe ich muss das auch nie tun.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      "Ege23" schrieb:

      @ Snorre und jcornelius6

      Er hat doch gefragt im NOTFALL!!!!!!

      Daher ist seine Frage doch OK!

      In einer Notsituation ist doch alles essbar. Auch die schönen Sinnvögel.

      Sorry, ich kenn mich mit Vögel mal gar nicht aus und kann dir daher keinen befriedigende Aussage geben.


      Sorry, so hungrig kann ich gar nicht sein! Notlage hin oder her, das Thema Essen kommt im Survival ganz zum Schluss. Wenn man das in den Survival Serien so gezeigt bekommt, heisst das noch lange nicht, dass es so ok ist! Das Thema Essen im Survivalfall wird eh viel zu wichtig genommen ... Hört einfach mit dem Zucker auf, dann schafft ihr es bestimmt für ne Weile ohne einen Schokoriegel! :lol: Bevor wegen einem Heißhungeranfall das nächste Eichhörnchen oder Rotkelchen dran glauben muss!! :cry:
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      :lol: Na ich ess nicht übermäßig viel Schokolade, also ist der Spatz nicht der Lückenbüßer, wenn der Riegel fehlt. :D

      Ich meine das Thema ganz ernst, ich achte auch Ansichten wie die von euch und kann mir gut vorstellen, dass ihr da eine große Abneigung habt in der Hinsicht.
      Singvögel hab ich bisher weder erjagt noch gegessen und man findet wirklich in der Hinsicht nichts im deutschsprachigen Netz so weit ich mich da schlau gemacht hab.

      Es ist für mich auch abwegig, dass man einen Trip macht und dann Mäuse essen "muss", trotz allem haben das hier schon Leute getan hab ich gelesen und unter Umständen kommt man wirklich mal in eine echte Notlage und ist dann auf alles angewiesen was es eben zu erjagen und ersammeln gibt.

      Ich mach gern jeden Spaß mit, aber das mit den Singvögeln oder insgesammt heimischen Vögeln interessiert mich sehr und würde bitten, dass bei jedem Spaß auch ein bisschen von eurem Wissen in der Hinsicht mitgeliefert wird.

      Ich weiß natürlich, dass man Enten, Gänse, Schwäne, Tauben und verschiedene andere Vögel essen kann und wie man das dann so macht. Wie ist das aber mit Rabenvögeln, mit Spatzen und so weiter?

      Vielleicht gibt es hier ja ein paar Leute, die da Erfahrungen oder zumindest theoretisches Wissen dazu haben, vielleicht gibt es auch noch paar Leute die das auch interessiert.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      Moin

      Also grundsätzlich kann man alle Vögel essen. (außer zwei, drei Arten auf Neuguinea)
      Jedoch können manche pflanzenfressenden Singvögel zu gewissen Zeiten (hier sind die Ornithologen gefragt) Alkaloide im Gewebe anreichern. In Italien/Frankreich kommen des Öfteren Vergiftungen mit Wildwachteln vor, die während des Vogelzugs giftige Pflanzensamen zu sich nahmen.
      Bei Gelegenheitsaasfressern (Krähen/Raben) besteht zusätzlich noch die Gefahr einer Infektion, da diese oft an Krankheit gestorbene Tiere fressen. Hier ist hohe Sorgfalt beim Ausnehmen und im Umgang mit dem rohen Fleisch gefragt...unter Outdoorbedingungen fragwürdig!

      Die Zubereitung von Singvögeln dürfte analog zu Wachteln sein. Sprich; Kopf ab(reissen :shock: ), Federn rupfen, evtl. kurz absengen, und die Bauchhöhle vorsichtig entleeren.

      Zum Thema Knochen:
      Beim Garen werden die "Weichmacher" der Knochen (Kollagen) gelöst, was die Knochen spröde macht.
      Der Versuch Knochen kleiner Vögel mitzuessen kann zu bösen Zahnfleischverletzungen führen.

      Persönlich würde mich der Verzehr kleiner Singvögel und Mäusen eher ekeln, als Würmer,Maden, Käfer, Schnecken, Frösche....
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      Schön dick in guten Lehm einwickeln...gut in der Glut lassen... aufbrechen... fertig is das Hühnchen...
      Richtig gemacht bleiben die Federn im Lehm stecken...
      Lehm dick machen - Glut nicht gar zu heiss, dass die Federn nicht verbrennen...

      Nur eine Möglichkeit...

      Allerdings wär mir persönlich ausnehmen, rupfen und grillen lieber...

      Und btw:

      Wenn man es gewöhnt ist, länger ohne Nahrung auszukommen UND dabei psychische und körperliche Höchstleistungen zu vollbringen kann Nahrung Nebensache sein...für eine gewisse Zeit...

      Wenn man es nicht gewöhnt ist, hat man nach 1-2 Tagen einen massiven Leistungsabfall...
      Und der kann einen den Kopf kosten...
      Allein schon deswegen, weil man wackelig auf den Beinen wird, unsicher usw...

      Wurde an anderer Stelle schon mehrfach durchgesprochen...

      Der Mensch ist individuell...genauso seine Nahrungsgewohnheiten und sein Nahrungsbedarf...
      Einfach mal den Riegel weglassen ist keine Lösung... ;)
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      @ jcornelus6

      Lieber cornelius,

      also ich denke, dass es so im Allgemeinen überall bei uns so ist, dass Singvögel als schützenswert erachtet werden. Es gibt immer Spinner die das nicht so sehen und dann ein Geschäft daraus machen, es gibt auch genug Leute die Weinbergschnecken und so sammeln, obwohl die geschützt sind.

      Ich bitte hier nicht unbedingt in so eine Tierschutzdiskussion abzuschreifen. Es sollte unter den Leuten hier ein Allgemeingut sein, dass manche Sachen nicht zum "Spiel" gehören.

      @ DrDosenbier und shamanironheart

      Vielen Dank für eure Antworten, das hat einiges Bestätigt, was ich mir bisher nur dachte, gerade in Bezug auf die Rabenvögel und das Mitessen der Knochen von Vögeln.

      Dass manche Menschen auch tagelang ohne Essen auskommen, das ist auch ein wichtiger Faktor den es da mitzubedenken gilt. Ich selbst bin es gewohnt wenig zu essen und unregelmäßigkeiten steck ich auch weg, aber nach 2 Tagen ohne Essen wäre bei mir sicher der Stecker raus und ich bräuchte unbedingt etwas energiereiches, gerade bei viel Bewegung an der frischen Luft.

      Hat jemand Ahnung, ob Singvögel usw. besonder viel von Parasiten befallen sind? Bei Mäusen und Ratten muss man da ja schon sehr drauf achten, ich denke das ist bei allen Wildtieren so und das hat ja dann auch Auswirkungen auf die Zubereitung.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      Einmal por Woche gibt es bei uns immer Buchfinken und Sperlinge.

      Schön im Backofen mit einer Honigmarinade, Rosmarin, Paprika und Salz. Dazu Kartoffelmonde in Olivenöl mit Knoblauch gebacken.
      Lecker ! ;)
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      Krähen- und Rabenvögel sind auch Singvögel.

      Im Prinzip gilt für alle Vögel das Gleiche wie bei Säugetieren: nach dem was sie fressen schmecken sie auch. Um so weniger Pflanzen und um so mehr tierische Kost um so weniger schmeckt es. Will heißen: Graureiher, Säger und Möwen sind bäh, Blässhühner sollen tranig schmecken. Schwan und Kranich geht wohl (war früher Hochwild, also die Jagd dem Adel vorbehalten). Hühnervögel geht immer, Enten und Gänse auch. Die sind auch relativ einfach zu fangen. Krähen, Elstern, Eichelhäher und Tauben kann man ebenfalls in der Falle fangen, gibt es sogar kommerzielle Angebote. Di evon der Deponie würde ich nicht essen, Stadttauben (heute) auch nicht.

      Röhrenknochen sind nur gekocht ein Problem, wurde schon erwähnt.

      Um so kleiner der Vogel, um so weniger lohnt es sich den ganzen Vogel zu rupfen und zu zubereiten. Herz, Leber und - nach Reinigung - Magen sind essbar. Bei Schnepfen gelten die Gedärme als Delikatesse (Schnepfendreck). Am Tauben-, Fasanen- und Stockentenflügel ist kaum Fleisch, da ist es viel sinnvoller nur die Brustmuskeln auszulösen, das geht mit den Händen, braucht man nicht mal ein Messer zu.
      Dies ist eine Signatur
    • Sind Singvögel/heimische Vögel essbar?

      "Lumosianer" schrieb:

      Hallo alle zusammen,

      mir ist bewusst, dass man Singvögel nicht fangen darf, aber ich wollte fragen wie man sie im Notfall zubereitet usw. und was man beachten muss?

      Im Prinzip sollte man ja bei gefangenen Vögeln nicht die Haut abziehen, weil so wertvolles Fett verloren geht, aber gerade bei Singvögeln bin ich mir nicht sicher, ob es da sinnvoll ist sie zu rupfen.

      Ich frag mich auch, ob man da teilweise (wie bei Mäusen) die Knochen mitessen kann, ich denke ja eher nicht, weil die ja hohle Knochen haben und man sich verletzen könnte, aber sicher bin ich mir da auch nicht wirklich.

      Außerdem frag ich mich auch, ob es mitunter ungenießbare Arten gibt, man findet in Hinsicht "Singvögel als Nahrung" nichts im Netz.

      Außerdem frag ich mich, ob es sich bei einem Spatz nicht eher lohnt ihn auszukochen als ihn überm Feuer zu braten... ist natürlich auch immer situationsabhängig, aber so von der Energieausbeute kann da vielleicht jemand auch einen Tipp geben.

      Danke für die Hilfe
      Andi


      Alle vogel und ihre eier sind essbar.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Singvögel/heimische Vögel

      Aye,

      als besonders delikat gilt der Günserich! :idea:

      Für eine kompl. Mahlzeit fange man zunächst 10 dieser Vögel. Für YT sicherlich ein Kracher-Beitrag.

      Rupfen ist nicht erforderlich, man dünstet sie in Butter.
      So behalten sie ihren typischen Geschmack.

      Die Knochen auf keinen Fall essen.
      Das ergibt noch eine gute Suppe... :mrgreen:

      Mein Tipp:
      Lade doch den Revierförster zum Essen ein, Geflügel ist beliebt... :lol:

      Gruß aus der Toskana Deutschlands!

      Sinclair :D

      PS: Der Milbenbefall beim Vogel hat keinen negativen
      Einfluss auf den Geschmack! :mrgreen:
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)