MRE Empfehlung!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MRE Empfehlung!!

      Ja das stimmt :D da muss man die aussen Packung als Müllbeutel nehmen ich habe auch gehört das dass besonders Plastik ist das schnell sich Biologisch abbaut doch das Bezweifel ich.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      Diese Dinger sind für 3 Mahlzeiten am Tag ausgelegt. also jeder Soldat soll pro Tag 3 Beutel bekommen. Das deckt dann den Nährstoffbedarf.
      Das ist mir deutlich zu schwer und zu sperrig.
      Außerdem ist da unglaublich viel Kram drin den ich nicht essen möchte, und was eigentlich drin ist steht auch nirgendwo. Keine Bestandteile, nichts.
      Durch den Plastikmüllhaufen ist die Ökobilanz ebenfalls katastrophal.
      Überleg Dir das mit Deiner Empfehlung eventuell noch einmal. Die Dinger werden ausgegeben weil das logistisch kaum anders geht, auf individueller Basis ist da aber anderes mögich.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      Heisst ja nicht umsonst
      - Meals, Rarely Edible
      - Meals, Rejected by the Enemy
      - Meals, Rejected by Ethyiopeans
      - Meals, Refusing to Exit

      Vor allem letzterer Nickname ist tatsächlich nachgewiesen, wer das Chemiefutter nicht gewöhnt ist, hat gute Chancen auf eine heftige Verstopfung. Ich hab noch 2 oder 3 Kartons von dem Zeug im Keller, ich nutz die Kekse, Erdnussbutter und Getränkepulver, die Hauptgerichte wenn mir mal das Katzenfutter ausgeht, aber ansonsten ist jede gruslige Tütensuppe besser als der Fraß. Und wenn wir von "Survival" reden, dann würde ich eher BP5 oder NRG5 einpacken.

      Und am Rande, das ist schon lange nicht mehr das "Food für das Schlachtfeld", Kampfeinehiten empfangen die sog. FirstStrike Rationen, die komplett kalt essbar sind. Da legt man allerdings auch ca den 5 fachen Preis für hin. Und das kulinarische Erlebnis summiert sich in etwa auf ein McD Menü, das seit 4 Stunden kalt ist! Bon Apetit, ich bleib bei Schinken und Käse!
      Bitte beachtet und respektiert, dass dies mein PRIVAT Account ist und Fragen zu unserer Firma an den gewerblichen Account "Begadishop" gehen! DANKE!
    • MRE Empfehlung!!

      swissspecialist hat ja ne weile jeden Tag n MRE gegessen. Ich muss sagen, das Zeug schaut zwar meistens recht genießbar aus, aber rein optisch stellt man sich was anderes vor wen man die Packung vor sich hat und leckere Mahlzeiten drauf stehen.

      Geschmeckt hat davon garnix so wirklich, ist definitiv ncihts für ein gemütliches Wochenende. Daher hab ich vom Kauf auch abgesehen, um mal eben einige Euro liegen zu lassen solls bessere Meals geben
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      "Grimmbold" schrieb:

      Heisst ja nicht umsonst
      - Meals, Rarely Edible
      - Meals, Rejected by the Enemy
      - Meals, Rejected by Ethyiopeans
      - Meals, Refusing to Exit

      Vor allem letzterer Nickname ist tatsächlich nachgewiesen, wer das Chemiefutter nicht gewöhnt ist, hat gute Chancen auf eine heftige Verstopfung. Ich hab noch 2 oder 3 Kartons von dem Zeug im Keller, ich nutz die Kekse, Erdnussbutter und Getränkepulver, die Hauptgerichte wenn mir mal das Katzenfutter ausgeht, aber ansonsten ist jede gruslige Tütensuppe besser als der Fraß. Und wenn wir von "Survival" reden, dann würde ich eher BP5 oder NRG5 einpacken.

      Und am Rande, das ist schon lange nicht mehr das "Food für das Schlachtfeld", Kampfeinehiten empfangen die sog. FirstStrike Rationen, die komplett kalt essbar sind. Da legt man allerdings auch ca den 5 fachen Preis für hin. Und das kulinarische Erlebnis summiert sich in etwa auf ein McD Menü, das seit 4 Stunden kalt ist! Bon Apetit, ich bleib bei Schinken und Käse!



      Thats it - kann man nicht mehr viel ergänzen...
      Kenne keinen, der das Zeug auf Dauer toll fande, ders mal gegessen hat. Insbesondere auch das von dem Ammies.
      Industriefrass übelster Sorte...

      Und dann noch die kleinen "Skandale" am Rande mit imprägnierten Verpackungen, dass keine Ratten rangehen.
      Mahlzeit... Die Rattenabwehr gibts dann noch zum Futter dazu...

      Jeder Powerriegel, Energyriegel, Müsliriegel oder sonst was ist da beliebter wie dieser Mondfrass.

      Für manche ist das aber ein interessanter Spielekarton, der wenn man ihn aufmacht viele kleine Verpackungen drin hat mit vielem (vollkommen unnützen) kleinen Zeug.

      Aber die Aufgabe: Gut zu Essen ist hier nunmal das Target.

      Und da gibts vieles bessere. Für den Einsatz - und beim Bushcraft erst recht.

      Selbst als Prepper-Food gibts deutlich besseres als MREs.
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • MRE Empfehlung!!

      "shamanironheart" schrieb:

      Jeder Powerriegel, Energyriegel, Müsliriegel oder sonst was ist da beliebter wie dieser Mondfrass.

      Für manche ist das aber ein interessanter Spielekarton, der wenn man ihn aufmacht viele kleine Verpackungen drin hat mit vielem (vollkommen unnützen) kleinen Zeug.



      Jep !

      Ich halte von diesem Zeug´s gar nichts. Würde es unterwegs nicht einmal meinem Hund als Ersatzfutter anbieten wollen. Aber wer es braucht....
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      War auch so ein wenig als scherz gedacht :D Wohl nicht so gut angekommen :D Auf jeden Fall habe ich ja SURVIVAL RUCKSACK gesagt heißt wenn ein Erdbeben da ist oder was weiß ich und einige Tage nicht aus dem Haus kann ist das gut ich würde das nie in den Wald nehmen da es zuviel Müll gäbe und vieles ist echt naja zum kotzen aber wenn ihr nicht zu Hause Mehr zum Essen habt dann könnt ihr auch die Panzerplatten essen ;D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      "Wandersocke" schrieb:

      also beim militär ,wenn durch schweres geschützfeuer die landschaft vernichtet wurde ,kommt es auf etwas plastikabfall nicht mehr darauf an..... :evil:


      Wir haben hier bei uns das GÜZ ( Gefechts-Übungs-Zentrum )....und glaub es mir, da liegt kein Plastikabfall rum.. :twisted: :twisted:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      I LOVE MRE!
      Mein Keller ist gefüllt mit mehreren Packungen MRE und deutsche EPA sowie einigen wenigen französichen (ohne Worte!) britischen (ähnlich US MRE) und dänischen Militärrationen (eigentlich wie EPA). Als "Prepper" ist das das für mich die anwenderfreundlichste Verpflegung, die man finden kann um im Notfall die Familie versorgen zu können.
      Ist halt Abentheuer, Spass und was zum Spielen.
      Durch die wechselnden Inhalte ist es jedes mal spannend, ein MRE zu öffnen. Der Geschmack ist nach MHO gar nicht so schlecht. Den Jalapene Cheese Spread und Cornbread/ das Maisbrot muss ich immer vor der Familie verstecken.
      Ein MRE enthält ein 3 Gänge Menue (Vorspeise/Hauptgericht und Nachtisch) und kann zu not auch mit Urin erwärmt werden wenn kein Wasser vorhanden sein sollte. Kalt finde ich die Gerichte eher...suboptimal um es vorsichtig auszudrücken. Aber auch die beigefügten Warm- und Kaltgetränke sind schmackhaft und Qualitätsware. Vom "Genuss" des MRE 4 (Omlett) würde ich allerdings DRINGEND abraten (ich denke, es wird wegen den vielen Beschwerden auch nicht mehr produziert). Das war wirklich das widerlichste, was ich je gegessen habe. Ist aber ein guter "Partyspass" für das Treffen Gleichgesinnter am Lagerfeuer...einer traut sich immer :lol:

      Natürlich geht nichts über eine frisch zubereitete Mahlzeit mit guten Zutaten. Für eine Tour sind MRE aber mein bevorzugte Nahrungsquelle, da ich wie schon erwähnt für eine warme Mahlzeit kein offenes Feuer benötige (was ja in allen Bundesländern ohne ausdrückliche Genehmigung recht kostspielig werden kann!).
      Ich werde niemanden zwingen, ein MRE zu essen aber bis jetzt wollte jeder gerne auch eines haben, wenn ich ausgepackt hatte. Daher trage ich immer mehrere bei mir - sharing is caring -. Beschwerden gab es bisher noch nie.
      Ab und an gibt es auch auf Ebay preisgünstige Kartons a 12 MRE. Aber IMMER auf das Verfallsdatum achten! Zur Krisenvorsorge sollten die nach MHO noch min. 3 Jahre haltbar sein.

      Gruß
      G.
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • MRE Empfehlung!!

      Mre wird NICHT wärend des Gefechts gegessen .....
      Es ist dazu da um den Soldaten schnell, unendeckt mit viel Energie zu liefern. *Ironie an* Es sollte sogar auch ein bischen schmecken *Ironie aus*.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • MRE Empfehlung!!

      Solche Landschaften wie im WK I wo man sich aus 100 Meter Entfernung Zeug auf die Birne geschmissen hat gibts heute nicht mehr..

      Jeder Soldat wird - insbesondere hinter den Linien - seine Spuren so gut verwischen, dass da kein Müll zurückbleibt - egal in welcher Form.
      Leave no trace kann hier u.U. lebenswichtig sein...
      Da hat man ggf. andere am Arsch kleben als nen Jäger oder Förster... :mrgreen:

      Und unterm Strich zusammengerechnet wäre Plastikmüll in Kriegsgebieten, aktuell z.B. Irak, A-stan, diverse Ecken in Afrika usw. wohl das kleinste Problem für Umwelt und Mensch - neben Blindgängern, verschossener Uran-Mun. und weiterem chemischen Dreck...

      Und trotzdem schmeckt mir persönlich das Zeug nicht.... :mrgreen:

      Dann schon lieber Konserven oder Müsli kalt.
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )