Erste Nacht 2013 draußen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Nacht 2013 draußen

      Endlich komm ich nun zu meinem ersten Erlebnisbericht.

      Vergangenen Samstag hab ich wieder mit meiner Freundin einen schönen und langen Waldspaziergang gemacht. Im Rucksack hatten wir noch ein bisschen was zum mampfen und warmen Tee. Also, abseits vom Weg ein lauschiges Plätzchen gesucht.

      Da doch einigermaßen Schnee lag, war es ein bisschen schwierig, etwas zu finden.

      Dann, nach einer halben Stunde suchen- da ist doch was, was ist das... Grün?? Und da war ein wunderschöner Platz. Unter den Tannen grünes Moos, ringsum Schnee. Einladend und wunderschön. Und ruhig.

      BW-Faltisomatte ausgebreitet, hingepackt und die Zeit verstreichen lassen:



      Je mehr ich mich da umgeschaut hab, umso mehr kam der brennende Wunsch danach auf, hier ein Lagerchen aufzuschlagen.
      Das "Problem": Schatz hat am nächsten Tag Geburtstag.
      Also, feinfühlig einen sanften Dackelblick aufgesetzt, "Biiiitte, bitte, darf ich?!", mit dem hochheiligen Versprechen, am nächsten Morgen auch ja pünktlich zum Frühstück mit Family da zu sein...

      Ich durfte.

      Zuhause angekommen, ab durch die Bude geflitzt und den Atlas aufgerödelt. Außerdem gleich mal eine Gelegenheit, das neue Be-X Tarp zu testen und meinen Hobo-kocher zu testen.

      Halb 10 wars dann soweit, ab ins Auto und los. Dann noch ein bisschen durch den Wald getigert und den Platz gesucht.

      Bloß: Im dunkeln sind alle Katzen grau, respektive alle Bäume dunkel... Eine Stunde später dann den Platz gefunden.

      Das Schnaufen eingestellt und--- es ward Ruhe im Wald.

      Erstmal hingepackt und ein Zigarettsche genossen (bevor Fragen kommen: Die Stumpen werden eingetütet und brav wieder mitgenommen). Dann gings ans Lager aufschlagen:


      Der findiger Betrachter sieht am Kopfende das Fläscherl... Eine Pulle Flens durfte nicht fehlen :)

      Dann ein bisschen Feuerhölzchen geknackt und den Hobo vorbereitet. Hier hab ich allerdings Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Also: Klappspaten frei, einen Berg Schnee angehäuft als Löschmittel. Dann das Ding in Gang gebracht.



      Dann bei einem schönen, kalten Bierchen den Herrgott einen lieben Mann sein lassen, die Ruhe und das Knistern genossen und nach aufgekommener Müdigkeit den Hobo unter einem Berg Schnee versenkt, anschließend auf Restwärme kontrolliert, was aber nur Finger kurz vorm Erfrierungstod zur Folge hatte.
      Und ab in die Heia und in meinen Def4 gekuschelt (hier draußen musste ich mir keine Sorgen machen, ausgesperrt zu werden ;) *insider*).

      Irgendwann, so gegen 6 bin ich aufgewacht, da hatte jemand kräftig am Temperaturregler gedreht. Nachts hat es das Schneien angefangen und die Temperaturen lagen bei gefühlten -18°. Raus aus dem Sack und erstmal pullern. Dabei hab ich geklappert wie ein Sack Schrauben.
      20 Kniebeugen und Liegestütz und wieder in den Schlafsack, der jetzt mit den Außentemperaturen zu kämpfen hatte.


      Der Schlaf hat mich dann doch nochmal übermannt und hab noch bis der Wecker/das Handy geklingelt hat, gepennt.
      Nix wie raus aus der Koje, Zeug zusammenpacken und ab nach Hause.

      Der Kaffee war eine Wohltat, dieser Abend auch.

      Als neues Equipment wurde noch eine neue Leo Köhler Hose getestet, in A-TACS. Eine wirklich geniale Hose, die Kniepads sind schön weich und dämpfen das abknien hervorragend. Und das A-TACS sieht nicht so martialisch aus, ich finds klasse.
      Kann ich nur empfehlen.


      (Hinweis:
      Ich hab meine Freundin nicht verpixelt, weil ich nicht stolz auf sie wäre, sondern einfach, weil es ICH MEINE Ausflüge hier mit euch teile und ich ihre Privatsphäre schützen will. Ich bitte um Verständnis!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QuintusDias ()

    • Erste Nacht 2013 draußen

      "Jack Frost" schrieb:

      sau geil würde meine Frau nie dazu bekommen draussen unter einem Tarp zu schlafen !!! daumen hoch :D

      Bevor Du jetzt zu Deiner Göttergattin rennst und zeigst:
      "Guck a mal, dem Quinni sei Frau macht das auch" muss ich aber noch dazu sagen (ist wohl aus dem Bericht nicht herauszulesen gewesen), dass meine Herzdame sich "nur" tagsüber mit mir draußen umgetrieben hat, die Nacht hab ich alleine verbracht.

      Allerdings steht sie dem ganzen sehr aufgeschlossen gegenüber, will aber warten, bis die Temperaturen dem weiblichen Wohl eher gesonnen sind. Sprich: Ich muss noch ca. einen Monat warten, bis sie sich erbarmt, mit zu kommen. Aber das will sie.

      Sagt sie mal.... :mrgreen:
    • Erste Nacht 2013 draußen

      Ein echt schöner Bericht von dir. Danke!
      Mir gefällt dein Schreibstil immer sehr.

      Welches Tarp von Be-x war das denn genau?(sieht recht groß aus)
      Wie hat es sich so geschlagen?
      Die Dinger sehen immer so dünn aus... Ist dieses NylonSi Zeug´s denn robust?

      gruß
    • Erste Nacht 2013 draußen

      "Schweppo" schrieb:

      Ein echt schöner Bericht von dir. Danke!
      Mir gefällt dein Schreibstil immer sehr.

      Welches Tarp von Be-x war das denn genau?(sieht recht groß aus)
      Wie hat es sich so geschlagen?
      Die Dinger sehen immer so dünn aus... Ist dieses NylonSi Zeug´s denn robust?

      gruß


      Freut mich, wenn's gefällt, das solls ja auch ;)
      Den Namen hab ich jetzt grad net auswendig, war, glaub ich "Ranger II", hat 3x3m.
      Aber das ist nicht groß. Mein anderes, DAS ist groß. 4x4m.
      Da sind dem Ege23 und mir aber satt die Kinnlade runter, als wir das ausgebreitet hatten.

      Dieses von BeX ist echt leicht (500g) und war null Problemo mit dem Schnee

      Also, ich täts ohne Probleme empfehlen.

      Aber ich denke, wer ein Feuerchen machen möchte, sollte tunlichst Abstand halten, ich glaub, ein Funke und Du hast nen Scheiterhaufen, der der Inquisition zur Ehre gereicht hätte!!!
    • Erste Nacht 2013 draußen

      "QuintusDias" schrieb:

      "Schweppo" schrieb:


      ich denke, wer ein Feuerchen machen möchte, sollte tunlichst Abstand halten, ich glaub, ein Funke und Du hast nen Scheiterhaufen, der der Inquisition zur Ehre gereicht hätte!!!


      :D ok danke, dann hat sich das Tarp für mich schon fast erledigt .

      gruß
    • Erste Nacht 2013 draußen

      soweit ist es gekommen das man mit dackelblick fragen muss?
      :lol:

      Cause I like to sleep until the crack of noon
      Midnight howling at the moon
      Going out when I want to,
      And I'm coming home when I please
      Don't have to ask permission
      If I wanna go out fishing
      Never have to ask for the keys
      If you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together.