Gerber Bear Grylls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerber Bear Grylls

      Hey alle,
      Kennt sich einer mit den Bear Grylls Messern aus?
      Sind diese Robust? Wie ist die Verarbeitung? Mit oder ohne
      den Zacken (Diese Säge-Zahnung)? Wie ist der Firesteel und der Schleifstein? Ist das Messer am Anfang (von Haus aus)
      Rasiermesser scharf das ist mir wichtig da ich nicht selbst so gut nachschleifen kann. Und behält das Messer die Schärfe.

      MFG

      Tauz
    • Gerber Bear Grylls

      Da hat es schon einige threads gegeben. Das Ding soll ja nicht der Reißer sein. Ich habe selbst das Fine Edge und hatte bisher keine Schwierigkeiten damit. Ich hoffe das bleibt so ;)
      Ich würde es aber nicht mehr kaufen, sondern mich nach etwas anderem umsehen. Gute Messer werden hier ja reichlich empfohlen.
    • Gerber Bear Grylls

      also ich habe das ohne sägezahnung es ist relativ robust perfekt für grobe arbeiten wie hacken und batoning aber feines schnitzen kann man damit nicht so gut der fire steel ist nicht so gut aber besser als ein flint mit steel aber mit nem lightmy fire 2.0 und der reibe fläche am messer ist es viel besser der schleifstein tut was er soll wenn man es kann die scheide ist super messer fällt nicht raus und der fire steel bleibt auch gut drinne die pfeife ist sehr laut und damit kann man sich gut aufmerksam machen abe es mal im wald ausprobiert danach habe ich den förster rufen hören ^^ aber zum feinen schnitzen empfehle ich ein morra messer oder ein kleines klappmesser