Erfahrungen mit Multifuelkochern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Multifuelkochern

      Ich hatte mal (vor über 10 Jahren) den kleinen häßlichen von MSR zwei Monate in Sikkim dabei, und er hat brav alles verbrannt, womit ich ihn gefüttert habe. Sogar das tranig dickflüssige indische Kerosin, das man in Sikkim in jedem Bergdorf kaufen kann (im Tante Emma Laden liebevoll abgefüllt in Speiseölflaschen).

      Die Flamme war mit dem Kerosin natürlich nicht annähernd so groß und effektiv wie mit Wasch- oder Autobenzin, aber immerhin, es ging. Das Kerosin in der Vorheizschale anzuzünden war allerdings auch immer abenteuerlich. Erstes Streichholz reinhalten - Zisch, es geht aus. Zweites - dasselbe. Usw. Bis sich ein kleiner Stapel aus den ausgegangenen Streichhölzern in der Vorheizschale gebildet hatte, der über den Kerosinspiegel hinausragte. Darauf dann ein brennendes Streichholz gelegt und es ging nicht aus, sondern brannte wie ein Docht. Nach einer Weile des auf diese Weise Vor-Vorheizens entzündete sich dann nach 1-2 Minuten das gesamte Kerosin in der Vorheizschale, bis es dann irgendwann richtig funzte und man die Zufuhr aufdrehen konnte. :lol:

      Aber was soll man sagen - es hat immerhin funktioniert. Mit einem reinen Benzinkocher hätte ich nach kurzer Zeit auf dem Trockenen gesessen. Seit über zehn Jahren darf man ja aber keine Brennstoffflaschen mehr im Flugzeug transportieren (auch nicht, wenn sie leer und neu sind) und er liegt ungenutzt in der Kiste.

      Der Verkäufer bei Globi hatte mir damals erzählt, dass er Kunden hätte, die das Ding auch mit Tibetischem Diesel zum Laufen gekriegt haben.
      “No living man may hinder me!” - ”But no living man am I! You look upon a woman. Éowyn I am, Éomund’s daughter. You stand between me and my lord and kin. Begone, if you be not deathless! For living or dark undead, I will smite you, if you touch him.”
    • Erfahrungen mit Multifuelkochern

      Das befüllte Brennstoffflaschen im Flugzeug verboten sind leuchtet ja ein, aber ist das bei neuen unbenutzten Flaschen tatsächlich auch so?
      Das wäre ja mal total bescheuert von den Fluggesellschaften!
      Und was würde passieren wenn ich aus einer solchen (neuen) Flasche meinen Tee trinken würde und sie zu meiner persönlichen Trinkflasche erkläre?
      Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
      (Antoine de Saint- Exupéry, 1900 - 1944)
    • Erfahrungen mit Multifuelkochern

      Naja, man kann natürlich versuchen, zu tricksen, aber wenn ein 150€ teurer Kocher konfisziert wird, ist es schon ärgerlich.

      Für mich kommt Tricksen allein schon deshalb nicht infrage, weil ich den Inlandsflug von Delhi nach Bagdogra und umgekehrt auf dem Programm habe. Bagdogra ist ein indischer Militärflughafen, da wird man gefilzt bis zum geht nicht mehr und muss jeden Tampon aus der Hosentasche rausholen. Das Notebook muss angemacht werden um zu beweisen, dass es wirklich ein Notebook ist, dito für den Fotoapparat: bitte einmal auslösen usw. Da ist der Kocher garantiert weg. Aber wenn man nicht über irgendwelche Militärflughäfen muss, kann man es natürlich versuchen.

      P.S.: das Problem bei den meisten Brennstoffflaschen ist aber, das groß und breit in mind. drei Sprachen "Brennstoffflasche" draufsteht...
      “No living man may hinder me!” - ”But no living man am I! You look upon a woman. Éowyn I am, Éomund’s daughter. You stand between me and my lord and kin. Begone, if you be not deathless! For living or dark undead, I will smite you, if you touch him.”
    • Erfahrungen mit Multifuelkochern

      Habe da nur mit Tatonka, MSR und einem Primusgearbeitet. Mit "normalen" Brennstoffen gehen die alle !
      Mit irgendwelchen Drackszeug schliess ich mich meinen Vorrednern an - da war der MSR immer 'ne Nasenlänge vorne !

      Bin gerade am Überlegen ob ich mir den Edelrid Hexon zulege.
      Warte aber noch bis ich da mehr druber erfahre .
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)