Lawinensuchgeräte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lawinensuchgeräte

      Gut, der Winter ist in unseren Gefilden fast vorbei und ich weiss nicht wieviel Ski/Snowboardfahrer, Schneetourengeher hier so rumstrolchen aber angesichts der aktuellen Lawinenlage in Tirol...

      "Innsbruck - Die Lawinensituation in Tirol ist Experten zufolge heikel. Der Lawinenwarndienst bezeichnete sie am Samstag als „verbreitet erheblich”. Auf der fünfteiligen Gefahrenskala wurde der Wert „3” erreicht. Kritisch seien vor allem die im Verlauf der Woche ständig neu gebildeten Ansammlungen von verwehtem und abgelagertem Schnee. Diese seien oft von Neuschnee überdeckt und daher im Gelände nur schwer zu erkennen. Wer Skitouren mache, müsse die Lawinengefahr gut einschätzen können. Die Situation soll sich auch in den nächsten Tagen nicht wesentlich verändern."

      vol.at/gaschurn-verirrte-belgi…gsaktion-gerettet/3483202

      ...kann man hier ja auch mal das Thema LVS einwerfen. Wer also was nützlichen aus Eigenerfahrung zu Geräten sagen kann auf gehts.

      Kleine Übersicht gibts z.B. hier:
      wandern-klettern-kanu.de/shop/…touren/kat/Lawinenpiepser
      If you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together.
    • Lawinensuchgeräte

      Ich habe mal ein kleines Training absolviert. Dabei war ich schockiert wie ungenau die Dinger sind. Zumindest die Geräte welche schon ein paar Jahre auf den Buckel haben. Es gibt mittlerweile neue Geräte die 3 Antennen besitzen. Die sollen wesentlich präziser sein. Ich bezweifle jedoch dass man mit den alten Geräten effektiv suchen kann. Das viereck abgestecke dauert einfach zu lange. Man sagt ja dass man nach 15 min. Leichen sucht.
      Würde mich auch sehr interessieren wenn hier Jemand wirklich Ahnung hätte und vor allem was zu den neuen Piepsern sagen könnte.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Lawinensuchgeräte

      Während meinem Studium habe ich in einem Outdoor-Laden gearbeitet und LVS etc. verkauft. Neben Produktschulungen war ich auch zweimal auf einem LVS-Training von Pieps - denn ich bin im Winter häufig abseits der Piste unterwegs.

      Ganz allgemein: Die Geräte sind absolut nützlich und eine echte Lebensversicherung...aber nur wenn man (1) in der Gruppe unterwegs ist (2) Schaufel und Sonde bei jedem Teilnehmer dabei ist und (3) ALLE mit den Gerätschaften umgehen können. Ein Kurs ist absolut zu empfehlen. Die Geräte zeigen nicht den exakten Weg zum Verschütteten an. Man muss einiges über Feldlinien, etc. wissen - es bringt also nichts einem Anfänger so ein Gerät in die Hand zu drücken und zu sagen "Los, such mal das Opfer".

      Wenn man ein eingespieltes Team ist, dann kann man in 10 Minuten locker 4 Leute ausbuddeln. Dazu muss man aber eben geübt sein (Teams bilden: einer sucht und der Rest schaufelt und sondiert). In der Gruppe muss das funktionieren!

      Klar, die neuen Geräte sind schon besser als ein altes 2 Antennen Gerät. Aber dennoch besser als nichts!
      Da ich auch öfters Gruppen leite (mit Anfängern) oder alleine unterwegs bin, habe ich mir einen ABS-Rucksack gekauft. So bleibe ich im Idealfall oben und befreie mich selbst oder kann sofort gesehen und ausgebuddelt werden.

      Ein ABS-Rucksack gibt es ab 500 EUR. Eine komplette LV-Ausrüstung für ca. 300 EUR. Also mal im Ernst: Das sollte einem das eigene Leben Wert sein. Die Leute haben bei mir im Laden 2000 EUR für ein Ski-Set und ne Jacke ausgegeben aber an einem LVS haben sie gegeizt. Tztzt...

      Und noch besser ist natürlich überhaupt nicht verschüttet zu werden. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Im Zweifel bleibe ich eben auf Höhe der Baumgrenze...da kann man auch schöne Touren machen wenn die Lawinenlage hoch ist.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Lawinensuchgeräte

      Deckt sich eins zu eins mit den Aussagen meines Mentors :grin: Hahaha! Sauber! So siehts aus. Etwas ueber Schneebeschafenheit, Hanglage und allgemein dem Wetter zu Bueffeln rettet ebenso Leben. Toll! Danke Gearfreak. Der Text wird lange Zeit noxh Mehrwert haben
      www.Phagomir.de