IHR seid schuld....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • IHR seid schuld....

      Ja, heilig's Blechle, ist das Ding scharf :shock:

      Und ich dachte, ich kann Messer schleifen... Heidebitzka, morgen Nachmittag ist endlich Wochenende, dann muss ich raus, spielen gehn!!
    • IHR seid schuld....

      "QuintusDias" schrieb:

      ... dass ich endlich stolzer Besitzer eines ESEE 4 bin!

      Gestern die Patches, heut das Esee... Diese Woche g'fällt mir!!

      :mrgreen:



      Servus Quintus,
      bitte gib' doch mal ein Statement ab, wie sich das esee-4 im Gegensatz zum einem guten, nichtrostenden Messer verhält, kann man es schneller, besser schärfen als ein nichtrostendes? Was ist sonst noch anders?
      Wo hast Du's gekauft, kann man den Laden (Preis, Service...) empfehlen?

      Danke im Voraus!

      Gruß,
      KdK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karlderkrieger ()

    • IHR seid schuld....

      "QuintusDias" schrieb:

      Ja, heilig's Blechle, ist das Ding scharf :shock:

      Und ich dachte, ich kann Messer schleifen... Heidebitzka, morgen Nachmittag ist endlich Wochenende, dann muss ich raus, spielen gehn!!


      Nimm mal ein Custom oder ein wirklich hochwertiges Messer in die Hand, da ist ESEE echt noch nicht mal untere Mittelklasse (nicht falsch verstehen, ich habe und nutze meine ESEE-Messer gern!)

      Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinem Neuzugang und nimm Pflaster mit!
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • IHR seid schuld....

      "karlderkrieger" schrieb:

      "QuintusDias" schrieb:

      ... dass ich endlich stolzer Besitzer eines ESEE 4 bin!

      Gestern die Patches, heut das Esee... Diese Woche g'fällt mir!!

      :mrgreen:



      Servus Quintus,
      bitte gib' doch mal ein Statement ab, wie sich das esee-4 im Gegensatz zum einem guten, nichtrostenden Messer verhält, kann man es schneller, besser schärfen als ein nichtrostendes? Was ist sonst noch anders?
      Wo hast Du's gekauft, kann man den Laden (Preis, Service...) empfehlen?

      Danke im Voraus!

      Gruß,
      KdK


      Servus, Karle,
      das kann ich auch so schon beantworten, da ich äquivalente Vergleiche in einem anderen Bereich habe.
      Selber besitze ich bspw japanische Kochmesser der Firma KAI (Shun und Shun Pro) in den wesentlichen Messerformen Santoku, Deba, Nakiri und Yanagiba. Diese Messer sind aus einem rostfreiem, aber sauhartem Stahl, zT in Damast.

      Keine Frage, geschliffen auf einem 3.000er und 6.000er Wasserstein und anschließend übers Leder gezogen sind die schon scharf.

      Meinem alten Herrn, von dem ich die Hobbyambitionen in der Küche habe, haben wir dann zum 60. ein handgeschmiedetes Messer aus einer kleinen japanischen Manufaktur geschenkt.
      Ich habe noch NIE ein solch scharfes Messer in den Händen gehalten.
      Schärfer als Wasabi!! So ein hoher Kohlenstoffanteil, den merkst einfach.

      So isses auch mit dem hier. Ich hab auch ein AITOR Zero, ein tolles Messer, ohne Frage.
      Aber, was ich bereits ertesten konnte, in Bezug auf Schärfe leider unter dem Esee. Dafür wuchtiger, gut für grobe Arbeiten!

      Gekaufz hab ichs bei outdoormesser.de

      Hab auch wochenlang warten müssen, bis eins mal verfügbar war.

      Hoffe, konnte Dir weiterhelfen.
    • IHR seid schuld....

      "Ege23" schrieb:

      "QuintusDias" schrieb:


      Und ich dachte, ich kann Messer schleifen... Heidebitzka, morgen Nachmittag ist endlich Wochenende, dann muss ich raus, spielen gehn!!


      Wo bist du denn am Woe unterwegs? Eine längere Tour?


      Hach, da triffst Du mich an einem wunden Punkt...
      Tatsächlich wollte ich schon seit 3 Wochen mal endlich übers WE komplett raus.

      Leider macht mir immer wieder irgendwas einen Strich durch die Rechnung!
      Letztes WE wars ne handfeste Erkältung, war bis Di krank im Bett. Das heißt, dieses WE werd ich mich vorsichtshalber "nur" auf ein paar Stündchen am Tag dafür raus wagen. :twisted:
      Kann mir grad keinen krankheitsbedingten Ausfall in der Firma erlauben!

      Meine primäre Spielwiese sind die Wälder im südlichen Kreis RV und nordöstlichen Kreis FN...
      Hin und wieder auch mal weiter weg, wenns geht...

      Hoffe, bald mal einen Bericht erstatten zu können, wie Du ihn jüngst hast erleben können ;)
      Nur wirds dann hoffentlich kein son Desaster wie meine Def4 Premiere :mrgreen:
    • IHR seid schuld....

      Servus, Karle,
      das kann ich auch so schon beantworten, da ich äquivalente Vergleiche in einem anderen Bereich habe.
      Selber besitze ich bspw japanische Kochmesser der Firma KAI (Shun und Shun Pro) in den wesentlichen Messerformen Santoku, Deba, Nakiri und Yanagiba. Diese Messer sind aus einem rostfreiem, aber sauhartem Stahl, zT in Damast.

      Keine Frage, geschliffen auf einem 3.000er und 6.000er Wasserstein und anschließend übers Leder gezogen sind die schon scharf.

      Meinem alten Herrn, von dem ich die Hobbyambitionen in der Küche habe, haben wir dann zum 60. ein handgeschmiedetes Messer aus einer kleinen japanischen Manufaktur geschenkt.
      Ich habe noch NIE ein solch scharfes Messer in den Händen gehalten.
      Schärfer als Wasabi!! So ein hoher Kohlenstoffanteil, den merkst einfach.

      So isses auch mit dem hier. Ich hab auch ein AITOR Zero, ein tolles Messer, ohne Frage.
      Aber, was ich bereits ertesten konnte, in Bezug auf Schärfe leider unter dem Esee. Dafür wuchtiger, gut für grobe Arbeiten!

      Gekaufz hab ichs bei outdoormesser.de

      Hab auch wochenlang warten müssen, bis eins mal verfügbar war.

      Hoffe, konnte Dir weiterhelfen.[/quote]

      Servus Quintus,

      danke für die Info. "DU bist schuld" dass ich jetzt auch eins hab' :D

      Ich hab' mir eins bei outdoormesser bestellt, gestern abend hab' ich's gekriegt, heute muss ich's ausprobieren.
    • IHR seid schuld....

      "karlderkrieger" schrieb:



      Servus Quintus,

      danke für die Info. "DU bist schuld" dass ich jetzt auch eins hab' :D

      Ich hab' mir eins bei outdoormesser bestellt, gestern abend hab' ich's gekriegt, heute muss ich's ausprobieren.


      Hallo, Karl,

      meinen Glückwunsch, ist ein tolles Messer, gelle?

      Kleinen Tip noch: Geh unbedingt noch in den Baumarkt Deines Vertrauens und hol Dir so ne kleine Sprühdose "Ballistol". Wird u.a. auch zur Waffenpflege usw. genutzt. Sprüh nach Gebrauch dann ganz sachte die freigeschliffene Klinge, respektive Schneide ein.

      Der hohe Kohlenstoffanteil führt nämlich gern dazu, Rost anzusetzen, bei mir wars jedenfalls so. Schon en Schreck kassiert...
    • IHR seid schuld....

      "Konrad" schrieb:

      Hallo,

      du kannst auch das Babyöl zuhause nehmen. Ist derselbe Inhaltsstoff und vieeel billiger. Kann man auch prima Wattebällchen mit Öl daraus machen.

      Gruss
      Konrad


      Cooler Tip, Danke!!
    • IHR seid schuld....

      Hallo Quintus,

      jo, is gut scharf das ESEE4 und wir wohl zu meinem bevorzugten Messer avancieren.

      @Konrad: Jedes Öl hat einen mehr oder wengier konservierenden /hydrophoben Effekt; Ballistol ist ein säurefreies Waffenöl, das man auch gleich für die Mechanik seines Klappmessers ölen, daher würde ich kein Babyöl verwenden.