Neue Idee für Survival Pack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Idee für Survival Pack

      "jcornelius6" schrieb:

      Ich hab das hier grad gesehen...

      fluchtrucksack.de/outdoor-surv…und-taschen-in-einem.html

      und wollte mal eure Meinung dazu wissen! :smile:


      Satteltaschen zum Anziehen? Wie cool ist das denn? :lol:

      Wenn Du auch mal als Radwanderer unterwegs bist, ist das Teil eigentlich optimal. Aktionsradius ca. 100km pro Tag anstelle der zehn bis maximal fünfzig zu Fuß mit selbst getragenem Gepäck.

      Denn im Gegensatz zu manchen todschicken Wander-Fahrradtaschen können die hier auch quer überpackt werden, weil sie nicht mit der Rückwand nach oben über den Gepäckträger stehen. Da passen also nochmal locker Isomatte, Tarpstangen und Schlafsack oben drauf. Und was das Volumen angeht: Meine selbstgebauten Radwander-Koffer aus Schulzeiten hatten ganz sicher weniger Stauraum und haben vollauf für Wochen-Touren kreuz und quer durch Schwarzwald und Voralpen-Schweiz gereicht. Was nicht in die Taschen ging, wurde kurzerhand mit Strapsen oben auf die Zelt-Schlafsack-Packrolle geschnallt.

      Zum Radwandern gibt's übrigens auch Packtaschen für's Vorderrad, sog. Low Rider. Da muß man dann aber mit dem Fahrradfahren eigentlich im Schnelldurchlauf nochmal komplett von vorne anfangen. Weil der Wander-Bock fortan nur noch auf Gewichtsverlagerungen reagiert. Aber nach etwa 300km verzweifelten Reißens am Lenker hat man dann irgendwann nicht nur das Geradeausfahren, sondern auch den Bogen 'raus...