Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Ich möchte mir ein neues Seil fürs ATS zulegen.Mein altes ist jetzt ziemlich hinüber - hatte es damals von einem Kumpel geschenkt bekommen,der Bergsteiger ist.

      Allerdings ist es mir mit seinen 10mm immer etwas zu dick gewesen(Transport und Handling)

      Jetzt gibt es auch dünnere Seile,wie ich vielerorts gelesen habe - jedoch ist das Angebot so groß,dass ich nicht weiß,was ich nehmen soll.

      Wer hat Erfahrungen mit 8/9mm Seilen und kann ein bestimmtes empfehln??

      Anforderungen:

      Länge 30 Meter(reicht für meine Anwendungen)

      robust für Körpergewicht von 110 Kilo

      wenn möglich flammwidrig und UV-beständig und wasserabweisend(es sollte sich nicht gleich vollsaugen.

      Griffigkeit!

      Es wird von mir verwendet fürs Abseilen von Mauern bis 10 Meter Höhe und als Sicherungsseil für unzugängliche Schrägen im Gelände.Das Alte war ganz gut,allerdings auch schwer und groß im Transport.Die Marke davon läßt sich leider nicht mehr feststellen.

      Also: 30 Meter Seil,möglichst kompakt und robust,gut zu transportieren und flammwidrig/wasserabweisend/UV-beständig.

      Any Suggestions? ;)
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Moin,
      also ich kann dir eigentlich aus eigener Erfahrung das Edelrid Superstatic 9mm empfehlen, es ist ein robustes und kompaktes halbstatikseil, welches für Rettungseinsätze und Höhlenforschung entwickelt wurde dürfte also für das was du machst eigentlich gegeignet sein
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Hi ghost!

      Also ich würde dir jetzt kein statik oder halbstatikseil empfehlen..solltest du es doch mal zum sichern verwenden wollen ist ein dynamicseil das einzig sichere!
      Ein Sturz in ein staticseil kann verheerend ausgehen-1 je nach höhe bzw fallenergie....

      kletterseile heutzutage sind alle mit einer bruchlast von 22kn getestet..d.h. 2,2 tonnen trägt es auf jeden fall...da hast mit deinen 100kg gewicht also genug reserven...nicht zu vergessen allerdings daß du im falle eines falles wesentlich mehr wiegst...

      ich selbst nutze ein tendon smart, 10mm, 70 meter lang, ein salewa 10mm 50 meter lang....
      alles dynamicseile, aber ich klettere halt auch damit.

      was du dir mal überlegen kannst wären folgende seile....

      bergfreunde.de/edelrid-swift-89-mm-einfachseil/

      ein treuer allrounder eigentlich....

      oder dann für weniger anspruchsvolle dinge....

      bergfreunde.de/edelrid-confidence-8-mm-wanderseil-bewertung/

      ich helf dir gerne noch weiter bei dem thema!

      grüße

      moe
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Ich habe ja viele, auch extrem teure Seile, aber empfehlen kann ich dir ein Beal 8mm Gletscherseil. Ist extrem leicht und dazu noch imprägniert. Kostet nicht die Welt und reicht für die meisten deiner Anforderungen - wenn man damit nicht unbedingt Bergsteigen möchte. Vom Packmaß Ideal. Auf dem Bild ist eines mit 30m, was wir für die Wintertour verwenden werden. Dazu noch ein extrem kleiner und leichter Klettergurt (unteres Bild) und die Notausrüstung ist perfekt.



      Bilder
      Survival-Training in Deutschland | Mein Youtube Kanal. Meine Website: Ronny-Schmidt.de und hier bin ich sonst immer zu finden: Heavy Iron Club
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Hallo,

      ich nutze auch ein Edelrid Superstatic 9mm und bin damit Rundum zufrieden. Nutze es zum Absichern (kein Klettern),Abseilen z.B. in Höhlen oder zum Aufsteigen auf Bäume... Ist Imprägniert und verschmutzt auch nicht so schnell. Ob Statisch oder Dynamisch kommt immer auf den Einsatz drauf an. Ich habe beide möchte aber nicht mehr am Dynamic Seil aufsteigen. Ich finde es sehr anstrengent auf viele Meter mit der Dehnung. Zum Thema Seil Durchmesser kann ich nur empfehlen diesen Bericht zulesen.

      alpenverein.de/chameleon/outbo…chung-Seilrisse_20117.pdf
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Mammut Twilight 7,5mm

      Ultraleichtes Zwillingsseil mit besten Handlingeigenschaften durch COATINGfinish.

      COATINGfinish (Teflonisierung der Seilfasern): verbesserte Gleitfähigkeit, erhöhte Widerstandsfähigkeit und Lebensdauer, hohe Schmutz- und Wasserresistenz

      Einsatzbereiche: Mehrseillängentouren
      Länge: 60m (kannste ja selbst kürzen)
      Farben: gelb, lila
      Durchmesser 7,5mm
      Gewicht 38 g/m
      Dehnung bei 80kg: 6%
      Dehnung im ersten Sturz: 27%
      UIAA-Stürze 16-18
      Mantelanteil: 35%
      Fangstoß 9,9kN
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      Schlechter Tipp mit der Rapp`l von Edelrid, das ist defenitiv kein Sicherungsseil.

      Wenn du NUR abseilen oder direkt am Seil steigen möchtest und das Seil immer stramm unter Spannung deines Eigengewichtes bleibt ist ein Statikseil vertretbar oder u.U. auch ideal.
      Andernfalls bitte dringend ein dynamisches Seil verwenden, gerade wenn ggf. der Anschlagspunkt des Seiles einmal überschritten werden sollte (bezogen auf Höhe).
      Auf Bandfalldämpfer usw. geh ich mal hier nicht ein.
      Halbseile würde ich dem Laien (tschuldige für die Unsterstellung) ebenfalls nicht empfehlen.

      Am besten ein Dynamikseil von Beal, Edelrid oder auch Tendon. Die sind gängig am Markt und in Stärken von 10 bis 11 mm auch gut zu führen. Ist ein Seil dünner wird es schwerer bei der Abseilfahrt, z.B. mit einer Acht zu bremsen und zu kontrollieren als mit dickeren Seilen.
      Auch andere Geräte reichen meist nur für diese Seildicke um zuverlässig benutzt werden zu können.
      Okay was immer geht ist HMS und bitte auch den vorbremsen, es sind schon viele beim nur mal eben abseilen runtergeplumpst.

      Macht bitte keinen Mist und kauft ungeeignetes Material. Fragt lieber nochmal im Fachhandel.

      Und bitte nicht allein losziehen um das mal eben zu testen, auch wenn schon Erfahrung vorhanden sein sollte macht man sowas nicht.
      :mrgreen:
      Danke für die Teilnahme am OBS-Berlin 2015
    • Tipp zu einem kompakten Seil fürs Urban Survival

      "Schlechter Tipp mit der Rapp`l von Edelrid, das ist defenitiv kein Sicherungsseil."

      Wesentliche Anforderung war dünn, zum Abseilen, halbwegs flammfest und nach dem geforderten kein Kletterseil. Ich hatte den Eindruck dass eine möglichst leichte Notlösung gesucht wird mit der man mal 10m abseilen kann. Die Rap Line ist kein Kletterseil ja nicht mal ein Statikseil im eigentlichen Sinne aber sie ist leicht und abseilen geht damit. Ich möchte auch nicht in ne Rap line stürzen ( oder in ein sonstiges Statik Seil ) Grüße Jörg