Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

      Hoi,

      Da ich gestern am Berg war mit meiner Hängematte sind mir wieder viele Sachen eingefallen zum warm bleiben.

      Auch von anderen sehen wir viele, manchmal wiedersprüchliche, Methoden und tips.

      Mit Matte drin, ohne Matte drin, mit der ganze Hängematte in den Schlafsack oder Daunen-decken und Unter-decken.

      Offene und geschlossene Tarps, mit und ohne Kondens-problematik...

      Teure Daunen-lösungen und billige Tricks mit Matte und Mylar-decke...

      Was ist denn dein Tip?
    • Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

      Hi Susanne

      bisher war ich noch nie mit Hammock im WInter unterwegs.
      Werde mir im Frühling meine erste kaufen und möchte das ab nächster Saison ausprobieren.

      aber egal ob Untergrund oder Luft,
      ich würde sicher mit Isomattte anfangen um die Isolation von unten zu gewährleisten.
      Je nach Erfahrung, Schlafsack / evtl. Bivaksack dann dünnere oder nur noch EVA nehmen-
      Ist sicher auch immer eine Frage von Volumen / Gewicht / Trage- und Lagerkomfort.

      Daher interessiert mich dieser Thread gerade sehr und bin gespannt auf viele gute Tipps.

      So long
      Good logistics alone can’t win a war. Bad logistics alone can lose it. Usque ad finem
    • Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

      Top- und Under-Quilt mit Daune von hammockgear.com. Habe selbst 2 Underquilts (und er dritte ist unterwegs), sowie einen Top-Quilt und bin mega mäßig zufrieden damit.
      Wobei ich ehrlicherweise sagen würde: Dn Top-Quilt kann man auch durch einen Schlafsack ersezten wenn man die 300-500g mehr Gewicht nicht scheut.
      Die Under-Quilts sind aber einfach nur genial, da man die Daune nicht plattliegt und im Gegensatz zum Pad nichts störendes im Rücken hat und auch an den Seiten warm ist :D
    • Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

      Für diese Bedingungen war mein Set-up gut, aber wenn es viel kälter wird, dann werde ich das Mountain Serape als Underquilt benutzen, und einen leichten schlafsack mitnehmen.

      Das Jerven als Isolierter-Hammock-Zelt war richtig gut. Ich denke wegen der Primaloft werde ich weniger Kondens-frost-probleme haben.

      Nächstes mal mit mein Hennesy.

      :)
    • Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

      Ich hab eigentlich ein ähnliches setup:

      Ne DD Hammock Bivi, drumherum den Jerven Kingsize, drinnen kompakter Noname Sommerschlafsack.

      Meistens benutz ich den Jerven im Winter allerdings als Einmannzelt, mit ner 7er Synmat drinnen. Und wiederum der Sommerschlafsack.

      Warm schlafengehen und in der Regel noch ne heiße Flasche Wasser mit rein... Funzt super bis - 10 Grad. Danach wirds mir zu kühl. Nicht kalt aber eben nicht mehr kuschelig. Und wer will in der Freizeit schon leiden? ;)

      Apropos: wenn man ein bisschen vorsichtig ist, kann man im Jerven auch ein Kerzerl anzünden. Wird echt richtig heiß aufgrund des Thermosflascheneffekts.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Winter Hängmatte - was sind so eure Tips?

      Also ich bastel mir immer von Baum-zu-Baum ein klassiches "Satteldach" und hänge dann meine MFH light Hängematte drunter. (Preisleistung der Hängematte ist tiptop)
      Mit meinem BW Winterschlafsack in Mumienform penne ich ohne Probleme die Nächte durch (ab und zu werden die Füße echt kalt). Wenn die Nacht mal richtig kalt wird nehme ich noch meine Fleecedecke mit. Optimal.

      Das alles passt inkl meiner Schlafkledung in den wasserdichten Packsack der Bundeswehr (aber auch nur weil der Schlafsack Größe 1 ist) 8-)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.