Löffel geschnitzt ;)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Löffel geschnitzt ;)

      Hab mir heut endlich eine langen "kleinen" Wunsch erfüllt und mir ein gekrümmtes Messer gekauft. Hab schon ein paar mal im Internet geschaut und bin immer wieder bei teuren Versandkosten hängen geblieben. 5-9 € Extra, für ein ~20 € Messer... naja wird wohl schon stimmen- :x
      Heut stieß ich dann auf einen Anbieter, der witzigerweise kaum 10 Minuten von mir zu Haus sein Werkzeug veräußert. PRIMA!

      Löffel hab ich schon ein paar geschnitten. Doch meist nur die Kontur angedeutet und dann komplett am Schleifband verrundet. Die Höhlung wurde ebenfalls mit einem Fächerschleifer für Schnellläufer gemacht. Naja war nicht so sinn der Sache wenn man für "Bushcraft" eigentlich nur Messer mit in den Wald nehmen möchte. :roll:

      Also heute gleich ein zwei weitere Versuche und sehr selbst was da heraus geschnitzt wurde. Alles Werkzeug ist abgebildet. Ich bin selbst erstaun was das neulich gebaute Messer so an Schneidleistung hat. Ist mir schon binnen weniger Wochen ans Herz gewachsen (das hatte ich schon beim Messer-Unterforum einmal gezeigt). Es schneidet bis in die Spitze hoch mit unglaublicher Schärfe. Hatte es bisher nur zum Trennen, Zerteilen, und Pflöcke schnitzen im Einsatz.
      Das gekröpfte Messer ist ein Frost (Mora) 164 mit beidseitiger Schneide. Erst war ich Skeptisch, was Schärfe und Anschliff betraf. Hat aber seinen Dienst gut erwiesen.
      Wer ebenso unsicher ist ob ein beidseitiger Anschliff gut zu handhaben sei, dem kann ich wiedersprechen und bin erstaunt. Es geht sehr gut mit dem Nicht greifendem Daumen gegen zu schieben und zu Bremsen. So hat man das Messer immer gut unter Kontrolle und vermeidet ausbrechen in Maserrichtung und Schnitte in den Fingern.
      Als Holz habe ich 9 Monate getrocknete Birke aus dem Garten verwendet. Der Baum war noch seeeehr jung, ca.3 Jahre alt.
      Den einen Löffel (ohne Loch) hatte ich schon einmal im Einsatz um Suppe zu löffeln. Es ist ein angenehmes und samtiges Gefühl im Mund ;)
      Ich werd mal sehn das ich Holz zum Treffen in Berlin mitbringe, dann können sich alle noch ein paar Löffel schnitzen. Zusätzlich werde ich ein Brandeisen machen, das können wir dann als EVENT-LOGO in den Stiel brennen, ist das toll?

      Äh noch was... wie sieht das mit dem Ölen aus? Hab den Löffel nun einfach so benutzt und werd wohl nach dem ersten Quellen ein klein wenig mit Schleifmitteln drüber gleiten.
      Bilder
      Danke für die Teilnahme am OBS-Berlin 2015
    • Löffel geschnitzt ;)

      Moin,

      sieht gut aus! So ein beidseitig geschliffenes Rundmesser von Mora hab ich auch. Hab mir damit aber schon ziemlich oft auch in die Finger geschnitten. Ich glaube, ich würde einen einseitigen Schliff bevorzugen. Vielleicht klebe ich die eine Seite einfach ab, wenn ich das nächste Mal damit arbeite.
      “No living man may hinder me!” - ”But no living man am I! You look upon a woman. Éowyn I am, Éomund’s daughter. You stand between me and my lord and kin. Begone, if you be not deathless! For living or dark undead, I will smite you, if you touch him.”
    • Löffel geschnitzt ;)

      Das ist ein Eigenbau mit einer Klinge von Helle, Modell Viking, wenn ich mich recht erinnere. JFM hat das Messer hier schon mal in einem Thread vorgestellt und auch was dazu geschrieben.

      @ JFM,

      saubere Arbeit. Respekt.

      Danke fürs zeigen hier.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Löffel geschnitzt ;)

      Hallo,

      ich hatte mir eine gebogenes Messer selber geschmiedet und gehärtet. Das ging recht ordentlich, sieht halt nicht so schön aus.
      Da ich etwas Profimäßiges haben wollte hab ich mir bei Ibää eben jenes neues Mora Rundmesser geleistet.
      Das Ding ist echter Müll. Nach ein paarmal in neuem frischen Holz habe ich nur noch Scharten.
      Ich werde den Vertreiber einmal anschreiben.

      Gruss
      Konrad
    • Löffel geschnitzt ;)

      Hallo,

      der Löffel ist nicht aus einem Nadelholz geschnitzt, dann hätte er nämlich dunkle Spätholzringe. ich vermute Pappel, Linde, Weide oder eventuell noch Ahorn. Hasel ist weißlicher.

      Gruss
      Konrad
    • Löffel geschnitzt ;)

      Der Beitrag hat mich so inspiriert dass ich mir mal wieder n neuen gemacht habe. Hatte heute das Vergnügen ne Linde zu beschneiden und da das super weiches und ungiftiges Holz ist hab ich mir dießen Rohling geschnitzt ;)
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Löffel geschnitzt ;)

      Hay,
      ich dachte ich zeig euch mal meinen ersten versuch einen löffel zu schnitzen.
      als werkzeug benutze ich nur ein Vic. farmer und ein Vic. classic, so wie schleifpapier.

      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Löffel geschnitzt ;)

      "Oriphiel" schrieb:

      So,ich hab heute auch mal einen geschnitzt. Sieht zwar noch nicht so perfekt aus, aber Übung macht den Meister ;)


      Ich musste echt grad schmunzeln. ;) Sieht zwar ein wenig wellig aus aber fürs erste hast meinen Respekt. Meinen sehen nach Jahren nicht besser aus. ;)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Löffel geschnitzt ;)

      Habe heute endlich einen bereits angefangenen Löffel zuende gebracht und bin sogar recht zufrieden mit dem Resultat. Es ist sicherlich wie bei allem, je öfter man probiert desto schöner wird das Ergebnis, ich werd auch jedenfall weitere Löffel schneiden. Das macht mir einfach unheimlich viel Spass ;)
      Für das Oberflächenebenen habe ich mir heute ein 400er Schleifleinen dazugenommen. Ist nen kleiner "Teelöffel" für meinen Sohnemann, der soll ja keine Splitter auf der Zunge erleiden ;).
      Bilder
      Danke für die Teilnahme am OBS-Berlin 2015