BRKT Northstar u. Gränsfors Bruks Wildmarksbeil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BRKT Northstar u. Gränsfors Bruks Wildmarksbeil

      Servus,
      ich hatte heute ausnahmsweise einmal Zeit für mich, also ab in den Wald und das neue "Spielzeug" ausprobiert!
      Dabei waren:
      Bark River Northstar


      Das Messer kam sehr scharf bei mir an, nach ein paar Strichen über´s Leder hat es auch rasiert. Der Griff ist in meinem Fall aus grünen Canvasmicarta und ist für meine Hände (Gr.:7-8) ausreichend. Die Klinge aus A2 Stahl ist gut 10,5cm lang und hat eine leichte Spearpoint Form. Geliefert wird es in einer Steckscheide v. Sharpshooter mit einer Feuerstahlschlaufe(f.6mm Durchmesser).
      Die übliche Holzbearbeitungen sind kein Thema für das sehr führige Messer:


      Kurz und knapp: es ist mein neues Lieblingsmesser(in der Größe ;) ).

      Der 2. Kandidat:
      Gränsfors Bruks Wildmarksbeil
      Das Beil kam rasierscharf bei mir an-> aus der Box schärfer als das Bark River :shock: !
      Da ich bis jetzt nur mein altes Baumarkbeil kannte, war ich über die tolle Handlage und die Be-und Verarbeitung sehr beeindruckt. Es rutscht nicht in der Hand hat ein optimalen Griff und man kann sehr gezielt zuschlagen.


      Es hat einen Schneidenschutz aus Leder mit dem man das Beil am Gürtel, Mollewebbing od. ähnlichen befestigen kann.
      Auch zum Kienspan schlagen sehr hilfreich.

      Das war´s für erste,
      Gruß
      Oli
      P.S.: Danke Phagomir für das YT Review vom Northstar :mrgreen:
      Bilder
      ...Herr ich bin Frange, Dange!
      (fränk. Abendgebet/Auszug politisch korrekt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frankenjura ()

    • BRKT Northstar u. Gränsfors Bruks Wildmarksbeil

      "Mawoh" schrieb:


      EDIT:
      PS: Du schreibst was von wegen, dass man die auch am Gürtel tragen kann. Meinst du damit die vorgeschlagene Trageweise von Gränsfors? Wenn ja: Würde ICH nicht so tragen... mir ist der Druckknopf dabei schon mal aufgegangen und du weißt selber, wie scharf das Ding ist und wie unschön es enden kann, wenn sowas dein Bein/deinen Fuß trifft...

      Servus Mawoh,
      da muß ich dir zustimmen. Ich habe die Axt außen am Rucksack(Mollewebbing) befestigt. Direkt am Gürtel wie von Gränsfors beschrieben war mir zu unbequem. Anscheinend ist es auch gefährlich!
      Mit welchen Stein/Technik schärfst du deine Äxte?
      Gruß
      Oli
      ...Herr ich bin Frange, Dange!
      (fränk. Abendgebet/Auszug politisch korrekt)
    • BRKT Northstar u. Gränsfors Bruks Wildmarksbeil

      Servus Rotkehlchen,
      richtig schärfen müßte ich bisher weder das Northstar noch mein
      FK S1. Ich habe sie bisher nur auf einen, mit Schleifpaste eingeriebenen, Leder abgezogen. Das hat bisher gereicht.
      Falls man doch mal muß gibt es ein nettes Video dazu ;) :


      Gruß
      Oli
      ...Herr ich bin Frange, Dange!
      (fränk. Abendgebet/Auszug politisch korrekt)