Fiskars Axt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      bin so glücklich mit meiner Fiskars Axt und möchte euch deshalb diese mal nahelegen. Mitlerweile will ich garkein großes Arbeitsmesser mehr weil die Axt alles kann. Und ne schöne Cordura Tasche mit Gürtelschlaufe ist auch dabei.
      Bilder
    • Ich hätte mir auch ein kleines Beil kaufen sollen anstelle der X7 Axt. Ist zwar nicht sooo viel grösser aber ich erwische mich dabei das Ding nie mitzunehmen weil es mir einfach zu sperrig ist...
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • War mein erstes Fiskarsbeil. Da die Scheide aber auch über die X7 passt und die wesentlich mehr Hebel durch den längeren Stiel hat nehme ich das Miniding gar nicht mehr mit.
      Fazit:
      Die Scheide ist toll aber der Stiel zu kurz.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Fiskars ist Müll, geht, aber nach einer Weile pilzt die Fassung des Axtkopfes von den Spittern auf, und hängt voller Späne, Schrott !
      Gransfors, oder Damastklinge. de
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • @ Jackknife:
      Ich finde die neuen Fiskarsdinger mit breiteren Axtblättern, die beheben dieses tatsächliche Problem nämlich, super denn die sind und bleiben sauscharf.
      Gränsfors oder Wetterlings sind sicher besser aber für mich tuts die X7 seit 4 Jahren. Ich gehe aber auch nicht täglich damit Hacken.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Die Fiskars aus Finnland (gibt noch die asiatische Billigserie von Gerber mit Säge im Griff) funktionieren und 10 Jahre Garantie gibts. Gränsfors und Wetterlings haben auch Vor wie Nachteile. Wenn man zweifel hat kauft man von allen was anderes. Beil, kleine Axt, große Axt, Spaltaxt, Spalthammer und Spaltkeil. :grin:

      "jackknife" schrieb:

      Fiskars ist Müll, geht, aber nach einer Weile pilzt die Fassung des Axtkopfes von den Spittern auf, und hängt voller Späne, Schrott !
      Gransfors, oder Damastklinge. de

      Schwachsinn! Seit Jahren bei Kollegen und mir im regelmäßigen Einsatz und da gibt es nichts zu beanstanden.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Hab auch die X10 bei jedem Camping im Einsatz und bin sehr zufieden. Für kleine Aufgaben kann ich mir in der Preisklasse keine bessere Axt vorstellen, für das benötigte Brennholz zuhause natürlich zuklein.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Fiskars Axt

      Ich hab auch die X5 und die ist einfach genial!
      Die Beschichtung hiflt wirklich und schützt außerdem vor Wasser. Das Ding ist so scharf wie manches Messer und ist genauso kompakt und schwer. Die Scheide ist echt klasse und im Notfall geht (Feuer-)Holz hacken damit auch!
      "Der Feind meines Feindes ist mein Freund." - Napoleon
    • Fiskars Axt

      Ich gebe auch mal meinen Senf dazu :D
      Also ich hab die X7 die ist zwar größer, macht mir aber nix.
      Zum spalten 1A aber sie ist auch so scharf das man mit ihr locker auch Feathersticks herstellen kann.
      Alles in allem ein sehr gutes und hilfreiches Werkzeug
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.